easy web maker

Geschichte

„Nichts ist zarter als die Vergangenheit;
Rühre sie an wie ein glühend Eisen;
Denn sie wird dir sogleich beweisen,
Du lebest auch in heißer Zeit.“
(aus Goethes „Zahme Xenien")

Über die Geschichte der Goethe-Gesellschaft Ludwigsburg e.V.

Die Goethe-Gesellschaft Ludwigsburg feierte 2018 ihr zwanzigjähriges Jubiläum.
Hier ein Blick zurück auf die Geschichte des Vereins. 

Vor über zwanzig Jahren, im Jahr 1998, hat Frau Monika Schopf-Beige zusammen mit einigen Weggefährten den Verein als Goethe-Gesellschaft Ludwigsburg e.V. gegründet.
Sie hat im Laufe der Vereinsgeschichte wertvolle Traditionen ins Leben gerufen, auf die wir heute gerne zurückgreifen und die wir fortführen wollen. Dazu gehört der Neujahrsempfang im Januar. Eine andere schöne Tradition ist die jährliche Feier zum Geburtstag des großen Meisters. Sie wird regelmäßig am ersten Sonntag nach dem 28. August – Goethes Geburtstag – im Haus der Freimaurerloge „Johannes zum wiedererbauten Tempel“ in der Asperger Straße festlich begangen.  
Seit vielen Jahren ist die Goethe-Gesellschaft auch beim jährlichen Literaturfest der Stadt Ludwigsburg bzw. der Stadtbibliothek mit einer Veranstaltung präsent. 
Unvergessen und besonders beeindruckend sind die literarischen Reisen auf den Spuren Goethes, die Frau Schopf-Beige zusammen mit ihrem Mann Herrn Bader durchgeführt hat, so z.B. nach Weimar, nach Dresden und Leipzig, nach Oberitalien, ins Elsass. 
Immer wieder entstanden aus Anlass der Reisen oder verschiedener Vorträge kleine Broschüren, die sogenannten Lesehefte, die Frau Schopf-Beige mit Herrn Bader und ihrem früheren Mann, Herrn Schopf, zusammen verfasst hat.  
Als Beispiele hierfür seien aus der letzten Zeit genannt das Heft „Goethe und die Geschichte Böhmens“, „Das Elsass – Knotenpunkt Europas“ und das allerletzte Heft zu Georg Friedrich Schmoll, ein Porträtist Goethes und damit einem weiteren „berühmten Sohn Ludwigsburgs“, der aber weniger bekannt ist. 
Seit 2018 wird die Goethe-Gesellschaft Ludwigsburg e.V. von einem neuen Vorstand geleitet. Der neue Vorsitzende Werner Fleig führte uns als erstes ins Markgräflerland auf den Spuren von Johann Peter Hebel. 
Ein festlicher Höhepunkt war die Feier zum zwanzigjährigen Jubiläum im Januar 2018  (Rede zur Begrüßung) im Goethe-Gymnasium, wo seitdem viele unserer Veranstaltungen beheimatet sind. 
Es folgte die zweite literarische Reise ins Markgräflerland anlässlich der alljährlichen Hebel-Feier im Mai 2018 in seinem Heimatdorf Hausen i.W. 
Im September 2018 feierten wir traditionell den 269. Geburtstag im Logenhaus der Freimaurer in Ludwigsburg mit Gedichten und Texten von Johann Wolfgang von Goethe, vorgetragen von Ernst Pilick, Schauspieler, und musikalischen Kontrapunkten im Wechsel mit Ute Radermacher am Flügel. 
Und zusätzlich konnten wir unseren Goethe-Freunden interessante Vorträge, einen Ausstellungsbesuch in München zu Faust und einen Besuch der Aufführung von Schillers Wilhelm Tell auf der Großen Treppe in Schwäbisch Hall anbieten (siehe Jahresprogramm 2018

Mobirise
Adresse

Werner Fleig (Vorsitzender)
Hoferstrasse 25
71636 Ludwigsburg

Kontakt

E-Mail: info@goethegesellschaft-ludwigsburg.de